Leichtes Erdbeben im Wiener Becken

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Bei Schwadorf wurden am Montag Abend Erschütterungen in der Stärke von 2,4 auf der Richterskala gemessen - Epizentrum rund acht Kilometer unter der Erde.

In Niederösterreich hat am späten Montagabend leicht die Erde gebebt: Laut Österreichischem Erdbebendienst kam es um 22:58 in der Nähe von Schwadorf zu einem Beben mit einer Magnitude von 2,4 auf der Richter-Skala. Ersten Auswertungen zufolge wies das Erdbeben im Raum Enzersdorf an der Fischa, Schwadorf und Kleinneusiedl die Stärke 3-4 auf.

Das Erdbeben fand in einer Tiefe von ca. 8 km entlang der Tiefenstörung, die sich unterhalb des Wiener Beckens von Südwesten Richtung Nordosten erstreckt, statt. Mit Schäden an Gebäuden ist aufgrund der geringen Stärke nicht zu rechnen.

Redaktion: Bernhard Degen

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leichtes Erdbeben im Wiener Becken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen