Leiche von Säugling in Wiener Stadtpark gefunden

Grausiger Fund in Wien
Grausiger Fund in Wien ©BP Wien
Grausiger Fund im Wiener Stadtpark offenbar in unmittelbarer Nähe des von Touristen so frequentierten Johann Strauß-Denkmals. Bei einem Gebüsch wurde Sonntag am frühen Nachmittag die in einem Plastiksack gepackte Leiche eines Säuglings gefunden. Es gebe vorerst keine Anhaltspunkte, hieß es seitens der Polizei. Erst die Obduktion könne klären, was mit dem Kind geschehen sei.

Das Obduktionsergebnis des toten Säuglings war Montagnachmittag noch ausständig und wird frühestens für Dienstag erwartet.

Bei dem Säugling wurde auch die Nabelschnur gefunden, was auf eine Tötung unmittelbar nach der Entbindung oder eine Totgeburt hinweise, sagte Polizei-Sprecher Roman Hahslinger. Die Geburt dürfte vier bis fünf Tage her sein. Der in einem Plastiksack gepackten Leiche war ein blau-weiß-geblümtes Damenkleid sowie eine schwarze Einkaufstasche beigelegt. Beides dürfte von der Mutter des Säuglings stammen.

Ein Spaziergänger hat am frühen Sonntagnachmittag den grausigen Fund gemacht. In unmittelbarer Nähe des Johann-Strauß-Denkmals entdeckte er den Plastiksack mit dem Baby. Es handelte sich um einen weiblichen Säugling. Die Leiche war schon stark verwest.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Leiche von Säugling in Wiener Stadtpark gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen