Leiche aus dem Grundlsee geborgen

Die Rettungshunde unterstützten die Polizei bei der Suche.
Die Rettungshunde unterstützten die Polizei bei der Suche. ©ÖRHB
Nach einem nächtlichen Streit war ein 22-jähriger Pole in Raum Bad Aussee weggelaufen. In den Morgenstunden begann die Polizei mit der Suche.
Bilder der Bergung

Ein 22-jähriger Pole war in der Nacht auf Dienstag nach einem Streit im Raum Bad Aussee weggelaufen und nicht wieder zurückgekehrt, in den Morgenstunden begann die Polizei Bad Aussee mit der Suchaktion. Unterstützt wurde die Polizei von der Österreichische Rettungshundebrigade und einem Hubschrauber.

Polizei setzte Wärmebildkamera zur Suche ein

Da der 22-Jährige bei dem nächtlichen Streit Verletzungen davongetragen hatte,  musste er schnell gefunden werden. Die Polizei setzten nach mehreren erfolgslosen Stunden Suche eine Wärmebildkamera ein: Die Kamera zeigte die Umrisse des Mannes im Schilf des Grundlsees. Sofort zogen ihn Feuerwehr aus dem Schilf, für den Mann kam aber jede Hilfe zu spät: Er war zum Zeitpunkt seiner Bergung bereits tot. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Leiche aus dem Grundlsee geborgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen