Leicester nur 1:1 bei Aston Villa - ManCity siegte

John Terry traf einmal für Chelsea und einmal für Everton
John Terry traf einmal für Chelsea und einmal für Everton
Leicester City hat am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League einen Dämpfer hinnehmen müssen. Das Sensationsteam der bisherigen Saison kam mit Christian Fuchs, der durchspielte, auswärts gegen das abgeschlagene Schlusslicht Aston Villa nicht über ein 1:1 hinaus, übernahm damit aber zumindest vorläufig die Tabellenführung.


Allerdings rückte Manchester City dank eines Heim-4:0 über Crystal Palace bis auf einen Punkt an die “Foxes” heran. Außerdem könnte Arsenal das Fuchs-Team am Sonntag mit einem Sieg bei der Arnautovic-Truppe Stoke City zwei Punkte hinter sich lassen.

Leicester ging in Birmingham durch Shinji Okazaki in der 29. Minute mit 1:0 in Führung und vergab vier Minuten später durch Riyad Mahrez einen Elfmeter. Die “Strafe” dafür folgte in der 75. Minute, als Rudy Gestede auf 1:1 stellte.

Keine Probleme hatte hingegen ManCity beim 4:0 gegen Crystal Palace. Fabian Delph (22.), Sergio Aguero (41., 69.) und David Silva (84.) erzielten die Tore für den Vizemeister.

Deutlich spannender ging es an der Stamford Bridge zu: Gastgeber Chelsea erkämpfte gegen Everton trotz 0:2-Rückstands und eines Gegentreffers zum 2:3 in der 90. Minute noch ein 3:3. John Terry, der zuvor ein Eigentor verschuldet hatte, sorgte in der 98. Minute – allerdings aus Abseitsposition – noch für den Punktgewinn der “Blues”.

Damit blieb Chelsea auch im sechsten Pflichtspiel unter Trainer Guus Hiddink ungeschlagen, in der Tabelle liegt der Titelverteidiger jedoch weiterhin nur auf Rang 14. Außerdem droht Goalgetter Diego Costa wegen einer Schienbeinverletzung länger auszufallen.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Leicester nur 1:1 bei Aston Villa - ManCity siegte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen