Lebensrettung eines Bergsteigers aus NÖ im Toten Gebirge

Beim Einsatz im Gebiet des Großen Priel (OÖ)
Beim Einsatz im Gebiet des Großen Priel (OÖ) ©ÖAMTC
Zu einem dramatischen Einsatz mit anschließender Bergung mittels Tau wurde die Crew des ÖAMTC-Notarzthubschraubers "Christophorus 10" am Pfingstsamstag in aller Früh gerufen. Es galt, einen Bergsteiger aus Niederösterreich zu retten.
Einsatz am Großen Priel

Erich T. aus Purkersdorf war mit einer Bergsteigergruppe im Toten Gebirge unterwegs und auf dem Weg auf den Großen Priel (OÖ) zusammengebrochen.

Notsituation im Toten Gebirge

Die Gruppe um T. war bereits kurz nach 5 Uhr Früh vom Prielschutzhaus in Richtung Gipfel aufgebrochen. Plötzlich wurde dem Purkersdorfer übel, er litt unter Atemnot und klagte über Schmerzen in der Brust. Seine Begleiter alarmierten unverzüglich die Rettung.

Bergsteiger aus NÖ mit Tau geborgen

Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber konnte in dem unwegsamen Gelände nicht landen. Die Christophorus 10-Crew holte den Mann per Seilbergung aus dem Wanderweg. Der Purkersdorfer wurde nach der Erstversorgung mit Verdacht auf Lungeninfarkt ins Klinikum Wels geflogen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Lebensrettung eines Bergsteigers aus NÖ im Toten Gebirge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen