Leben in Hohenems vor 260 Jahren

Das Vorarlberger Landesarchiv verwahrt ein Vermögensverzeichnis aller Hohenemser Haushalte aus dem Jahr 1742, das uns Aufschluss über die Lebensverhältnisse jener Zeit gibt. Die Geschichtestudentin Julia Kummer wertet diese Quelle für ihre Diplomarbeit aus und präsentiert am Mittwoch, 29. November 2006, um 17.00 Uhr im Landesarchiv in Bregenz (Kirchstraße 28) erste Ergebnisse. Alle Interessierten sind zu diesem Vortrag herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

“Wir bemühen uns darum, Studierende verstärkt wieder für landesgeschichtliche Themen zu interessieren”, erklärt Landesarchivar Alois Niederstätter: “Wir stellen ihnen dafür Originalunterlagen zur Verfügung und bieten die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeiten öffentlich zu präsentieren.” Die Vortragsreihe “Forschungen aus dem Vorarlberger Landesarchiv” findet erfreulichen Anklang und ist gut besucht.

Julia Kummer aus Feldkirch studiert Geschichte an der Universität Innsbruck. Sie hat sich dafür entschieden, als Diplomarbeit ein Vermögensverzeichnis der Reichsgrafschaft Hohenems von 1742 in wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Hinsicht auszuwerten. Ihre Studie bietet eine Reihe überraschender Erkenntnisse zur gesellschaftlichen Gliederung und zu den Lebensverhältnissen im Vorarlberger Rheintal vor der Industrialisierung.

Vortrag: Julia Kummer, “Soziale und wirtschaftliche Verhältnisse der Reichsgrafschaft Hohenems im 18. Jahrhundert” Mittwoch, 29. November 2006, 17.00 Uhr Vorarlberger Landesarchiv (Bregenz, Kirchstraße 28) Eintritt frei www.landesarchiv.at

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0132 2006-11-27/12:14

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Leben in Hohenems vor 260 Jahren
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.