Le Grand Bal 2013: So wurde Silvester in der Wiener Hofburg gefeiert

In der Hofburg gab es eine rauschende Ballnacht.
In der Hofburg gab es eine rauschende Ballnacht. ©Andreas Tischler, LE GRAND BAL der Wiener Hofburg
Mehr als 2.500 Gäste aus 40 Ländern feierten den Jahreswechsel in der Wiener Hofburg. „L'Esprit Viennois" lautete das Motto von "Le Grand Bal" in diesem Jahr.
Beim Silvesterball in der Wiener Hofburg

Der erste Ball des Jahres ging in der Silvesternacht in der Wiener Hofburg über die Bühne. Die Veranstalter waren begeistert: „Ich freue mich, dass so viele heimische, wie internationale Gäste aus über 40 Nationen bei Le Grand Bal in der Wiener Hofburg den Jahreswechsel mit uns gefeiert haben”, so Hofburg-Direktorin Renate Danler.

Le Grand Bal in der Wiener Hofburg

Für die künstlerische Inszenierung war heuer der renommierte Bühnen- und Kostümbildner Christof Cremer verantwortlich. Das Motto sollte „L’Esprit Viennois“ Lebensfreude und den Charme der Wiener Ballsaison verbinden. Erster Höhepunkt war die feierliche Balleröffnung: Solisten der „Vereinigung Wiener Staatsopernballett“, allen voran Ketevan Papava und Eno Peci tanzten eine temperamentvolle, akrobatische Choreografie zu „Bacchanale“ von Camille Saint-Saëns.

Im Anschluss sang Opernstar und Kammersängerin Ildikó Raimondi die Arie „Ah! Je ris de me voir“ aus Charles Gounods „Faust“. Die Debütantinnen und Debütanten der Tanzschule Elmayer tanzten zur Fächerpolonaise von Carl Michael Ziehrer und zum „Kuss-Walzer“ von Johann Strauss.

Mehr Infos zu Bällen in Wien finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Le Grand Bal 2013: So wurde Silvester in der Wiener Hofburg gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen