Lawinen töteten zwei Skifahrer in Italien

Zwei Skifahrer sind durch Lawinen in den italienischen Alpen ums Leben gekommen. In Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten starb ein 24-jähriger Holländer, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Der zweite Skifahrer, ein Engländer, starb in Argentera in der Provinz Cuneo an der Grenze zu Frankreich.


Auch in anderen Regionen in Italien kämpfen die Menschen seit Tagen gegen Schneemassen oder gegen Dauerregen. In der Emilia-Romagna waren am Samstagnachmittag noch etwa 60.000 Haushalte ohne Strom, teilte der Zivilschutz mit.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Lawinen töteten zwei Skifahrer in Italien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen