Laurence Fishburnes Tochter Montana dreht Sex-Tape

©Youtube Screenshots
Montana Fishburne, die 19-jährige Tochter des "Matrix"-Stars Laurence Fishburne (49), schockierte die Welt mit der Nachricht, dass sie einen Hardcore-Porno gedreht hat. Der hilflose Vater ist geschockt und entsetzt, doch die junge Frau steht zu ihrer Entscheidung.
Chippy D in Action!

In diesen Tagen möchte man nicht in der Haut des Hollywood-Schauspielers (“Matrix”, “Predators”) stecken, denn dieser durchlebt gerade ein Albtraum-Szenario eines jeden Vaters, dank seiner jungen Tochter.

Chippy D” (ihr Künstlername) will um jeden Preis in die Öffentlichkeit und dafür setzt die attraktive Amerikanerin voll auf den Trend der Porno-Tapes, die auch schon Paris Hilton, Kendra Wilkinson und Kim Kardashian zu medialem “Ruhm” verholfen haben. Brisant dabei ist, dass die Schmuddelfilmchen der zwei letztgenannten vom selben Verleih veröffentlicht wurden wie das Sex-Tape von Montana Fishburne, das am 18. August erscheint.

Der Reality-Show-Star Kim Kardashian war es auch, die den Nachwuchs-Pornostar zu ihrem “Auftritt” inspiriert haben soll. Wie die “New York Daily News” berichtet, erklärte Montana in einer Presse-Aussendung: „Ich habe mitverfolgt, wie erfolgreich Kim Kardashian wurde. Ich denke, das lag an der Veröffentlichung ihres Sexfilms (…). Ich hoffe, bei mir funktioniert es genauso.“

Dabei vergisst sie anscheinend darauf, dass das Sex-Video mit dem Ex-Lover Ray J gegen den Willen Kardashians veröffentlich wurde. Trotzdem ist sie überzeugt davon, dass es der “richtige Weg” ist.

Ihr Vater sieht es sicherlich anders. Dieser soll Berichten zufolge sehr verärgert und bitter enttäuscht sein. Doch das scheint “Chippy D” nicht aus der Ruhe zu bringen, sie sieht es entspannter: „Ich denke, dass er mich in allem unterstützen will, was ich tue.“

Nun zittern wohl viele Hollywood-Stars, dass ihre Töchter nicht auf die selben Gedanken kommen..

  • VIENNA.AT
  • Acom Society International
  • Laurence Fishburnes Tochter Montana dreht Sex-Tape
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen