AA

Laufen für „Wohn(t)raum“

Bei strahlendem Sonnenschein war der Einsatz aller Beteiligten sehr groß.
Bei strahlendem Sonnenschein war der Einsatz aller Beteiligten sehr groß. ©ME
Stundenlauf der Mittelschule Hittisau für Hausbau in Kenia erbrachte 13.000 Euro.
Stundenlauf MS Hittisau

Hittisau. Bei traumhaften Bedingungen waren 130 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Hittisau mit Begeisterung bei der Sache. Auf einer verkehrsbefreiten Strecke liefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Runde und Runde für einen guten Zweck. Dabei wurden sie von Zuschauern sowie Lehrerinnen und Lehrern lautstark angefeuert. Unterstützt wurde die Aktion auch durch 70 Kinder des Kindergartens Hittisau, die ebenfalls gemeinsam mit ihren Pädagoginnen eine Runde drehten.

Jetzt auf VOL.AT lesen

Engagierte Teilnehmer

Die Läuferinnen und Läufer waren im Vorfeld der Veranstaltung bemüht, in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis Sponsoren zu finden, die sie bei ihrem Vorhaben tatkräftig unterstützten und pro absolvierter Runde einen Betrag beisteuerten. Der stolze Erlös des Stundenlaufs in Höhe von 13.000 Euro wird dem Projekt „Pamoja-mitanand“ zur Verfügung gestellt. Severin Hagspiel, Wendelin Emperle, Tobias Astner und Sonja Peter reisen im Sommer nach Kenia, um vor Ort ein Hausbauprojekt zu übernehmen. Das Projekt „Wohn(t)raum“ unterstützt eine 12-köpfige Familie dabei, ein Zuhause zu bauen und Schulraum für kenianische Kinder zu schaffen.

Großzügige Unterstützung

Moderator Josef Maurer dankte allen Schülerinnen und Schülern für ihr sportliches Engagement sowie den Sponsoren für ihre Großzügigkeit. Nach erfolgreich absolviertem Rundendrehen sorgte der Schulverein Hittisau für eine gesunde Jause. Organisiert wurde der Stundenlauf von den Lehrerinnen Magdalena Schwärzler, Doris dall‘ Armi und Katharina Raid. ME

  • VIENNA.AT
  • Hittisau
  • Laufen für „Wohn(t)raum“