Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Laudamotion: 55 Euro Check-In-Gebühr am Flughafen ist unzulässig

Das Landesgericht erklärte die Gebühr von Laudamotion für unzulässig.
Das Landesgericht erklärte die Gebühr von Laudamotion für unzulässig. ©APA
Wegen einer Check-In-Gebühr in der Hähe von 55 Euro ist die Ryanair-Tochter Laudamotion nun verurteilt worden.
55 € für Check-In am Flughafen

Die Ryanair-Tochter Laudamotion ist vom Landesgericht Korneuburg verurteilt worden. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hatte im Auftrag des Sozialministeriums gegen die Gebühr von 55 Euro für den Check-In am Flughafen geklagt. Das Gericht erklärte diese Gebühr für unzulässig, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, wie der VKI am Mittwoch mitteilte.

“Das Landesgericht Korneuburg spricht von einer Gebühr in exorbitanter Höhe”, erklärte Konsumentenschützerin Beate Gelbmann vom VKI. “Für die Kunden ist eine solche Gebühr nicht nur überraschend, sondern es ist für sie auch schwer nachvollziehbar, dass sie für den Check-in am Flughafen unter Umständen mehr zahlen müssen, als der Flug einer Billigfluglinie selbst kostet.”

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Laudamotion: 55 Euro Check-In-Gebühr am Flughafen ist unzulässig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen