Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

LASK verpasst Einzug in die Champions League

Ein Treffer von Klauss (l.) war für den LASK heute leider zu wenig.
Ein Treffer von Klauss (l.) war für den LASK heute leider zu wenig. ©APA
Nach dem 0:1 im Heimspiel musste sich der LASK in Brügge knapp mit 1:2 geschlagen geben und verpasste somit den Einzug in die Gruppenphase der Champions League.

Nach der bitteren 0:1-Heimniederlage im Hinspiel der letzten Runde der Qualifikation zur Champions League gegen Club Brügge ging es für den LASK heute darum, doch noch die Wende im Duell zu schaffen und erstmals in die CL-Gruppenphase einzuziehen.

In der Anfangsphase waren es dann aber die Hausherren, die besser in die Partie kamen und gleich zu Beginn die ein oder andere Chance hatten. Die Linzer überstanden diese Phase unbeschadet und konnten das Spiel in weiterer Folge deutlich offener gestalten. In der 26. Minute hatten die Linzer dann aber Glück, dass ein Treffer von Vormer aufgrund einer Abseitsposition nicht zählte. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Hoffnung nach Elfmeter-Tor

Kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Linzer dann die große Chance auf das 0:1, als Ranftl aus der Distanz abzog und Deli den Ball für den geschlagenen Mignolet gerade noch vor der Linie klären konnte. In weiterer Folge waren die Belgier wieder etwas gefährlicher und drückten die Linzer in die Defensive. Nachdem kurz zuvor noch die Stange rettete, sorgte Vanaken in er 70. Minute nach einem Eckball per Kopf für das 1:0 für Brügge - das Duell schien somit endgültig entschieden.

Kurz darauf schien sich das Blatt aber doch noch eimal zu wenden: nach einem Foul an Ranftl gab es Elfmeter für den LASK. Klauss ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und brachte mit dem 1:1 noch einmal Spannung in das Duell. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Kapitän Trauner in der 81. Minute, erhielt die Linzer Hoffnung aber wieder einen herben Dämpfer.

Europa League als Trost

Am Ende reichte es trotz hartem Kampf nicht mehr für den entscheidenden zweiten Treffer. Im Gegenteil - Emmanuel sorgte auf der anderen Seite mit dem Treffer zum 2:1 für Brügge für die endgültige Entscheidung. Der LASK verpasste mit dem heutigen 1:2 somit den Einzug in die Gruppenphase der Champions League, darf sich aber mit der Teilnahme an der Europa League trösten.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • LASK verpasst Einzug in die Champions League
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen