Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

LASK feiert Gruppensieg

Trauner erzielte das 1:0
Trauner erzielte das 1:0 ©APA
Dank eines 3:0-Erfolges gegen Sporting Lissabon jubelt der LASK über den Gruppensieg in der Europa League.

Der Erfolgsrun des österreichischen Vizemeisters geht weiter. Mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Sporting Lissabon sicherten sich die Oberösterreicher sogar den Gruppensieg.

Trauner brachte sein Team nach 23 Minuten in Front, Klauss erhöhte noch vor der Pause per Strafstoß auf 2:0 (38.). Ab diesem Zeitpunkt mussten die Portugiesen auch mit einem Mann weniger agieren, da Ribeiro in dieser Szene die rote Karte sah.

Die Linzer hatten in Überzahl keinerlei Mühe, den Vorsprung über die Zeit zu bringen, in der Nachspielzeit erhöhte Raguz dann sogar noch auf 3:0. Mit diesem Sieg überflügelten die Athletiker das Team aus Portugal und sicherte sich sensationellerweise den Gruppensieg. Sporting steigt als Gruppenzweiter ebenfalls in die K.O.-Phase auf.

Frankfurt zittert sich weiter

Mehr Nerven als erhofft benötigten heute Fans der Frankfurter Eintracht mit Coach Adi Hütter. Die Hessen verloren das Heimspiel gegen Guimaraes zwar mit 2:3, dank des 2:2 von Arsenal (Gruppensieger) gegen Lüttich schaffen auch die Frankfurter den Sprung in die nächste Runde.

In der spannenden Gruppe G durften die Glasgow Rangers über den Gruppensieg jubeln, als zweites Team quailifizierte sich der FC Porto für das Sechzehntelfinale.

Der WAC verabschiedete sich in der Zwischenzeit mit einem erneut eindrucksvollen Punktegewinn gegen AS Roma von der Europa League. Die Kärntner holten bei den Italienern ein 2:2-Remis. Für die Römer reichte der Punkt am Ende für den Aufstieg in die nächste Runde. Anders erging es Borussia Mönchengladbach. Denn der deutsche Traditonsverein kassierte gegen Basaksehir in der letzten Minute das entscheidende 1:2. Die Türken gewannen die Gruppe J damit vor dem AS Roma und sind damit ebenfalls in der K.O.-Runde.

Mit dem LASK, Sevilla, APOEL, Malmö, Kopenhagen, Basel, Getafe, Celtic, Cluj, Arsenal, Frankfurt, Espanyol, Ludogorets, Basaksehir, Roma, Gent, Wolfsburg, Braga, Wolves, Manchester United und Alkmaar stehen damit die Teams fest, die in der Europa League überwintern.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • LASK feiert Gruppensieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen