Laserattacken auf zwei Flugzeuge bei Wien-Schwechat

Die Laser nehmen den Piloten die Sicht und können zu schweren Abstürzen führen.
Die Laser nehmen den Piloten die Sicht und können zu schweren Abstürzen führen. ©pixabay.com
Am Sonntagabend kam es auf zwei landende Flugzeuge in Wien-Schwechat zu Laser-Attacken. Die Täter werden im Raum Gerasdorf (Bezirk Korneuburg) vermutet. Beide Maschinen konnten planmäig landen.

Wie die Polizei Montagfrüh mitteilte, wurden um 20.56 Uhr eine Maschine der Austrian Airlines und um 20.58 Uhr ein Eurowings-Flugzeug mit grünen Laserstrahlen geblendet. Beide Maschinen konnten plangemäß landen, Ermittlungen laufen.

Täter sind noch unbekannt

Die Co-Piloten der jeweiligen Flüge meldeten die Störung an den Airport-Tower, anschließend wurde das Gebiet nahe der nördlichen Wiener Stadtgrenze von der Polizei nach Hinweisen abgesucht, wobei auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Täter und genauer Ort der Störungsversuche blieben jedoch vorerst unbekannt. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird der Fall unter dem Titel “Vorsätzliche Gefährdung der Sicherheit der Luftfahrt” an die Staatsanwaltschaft Korneuburg weiter geleitet, so die Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Laserattacken auf zwei Flugzeuge bei Wien-Schwechat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen