Langfinger Lindsay?

Britische Polizisten ermitteln zurzeit gegen Lindsay Lohan: die US-Skandalnudel steht unter Verdacht, nach einem Fotoshooting für eine Modezeitschrift geliehenen Schmuck im Wert von 295.000 Euro gestohlen zu haben!

Da es um ihre Hollywood-Karriere mehr als schlecht bestellt ist, hat Lindsay Lohan seit einiger Zeit vor, sich in Zukunft als Topmodel zu verdingen. Da kommt es ihr wohl eher sehr ungelegen, dass sie nun verdächtigt wird, nach einem Fotoshooting für die britische “Elle” Anfang Juni 2009 wertvolles Geschmeide gestohlen zu haben!
“Wir haben geglaubt, sie macht Spaß!”
Die wertvollen Stücke von Dior – eine Diamanthalskette und Ohrringe – die Lindsay bei dem Shooting am 6. Juni in London getragen hatte, waren danach plötzlich nicht mehr auffindbar. Da sich die Schauspielerin während der Foto-Session nach Angaben von HolyMoly.com immer wieder bewundernd über das edle Geschmeide geäußert haben soll, war klar, dass der Verdacht auch auf sie fallen musste.
“Sie hat immer wieder über die Juwelen gesprochen, und gefragt, ob sie sie behalten darf. Wir haben alle geglaubt, dass sie Spaß macht”, zitiert die Webseite einen Insider, der am 6. Juni in den Londoner Sky Studios vor Ort war. Vergeblich hatten die “Elle”-Leute zwei Tage lang versucht Lindsay, die unmittelbar nach dem Shooting wieder nach Los Angeles zurückgekehrt war, telefonisch zu erreichen. Letzten Endes sahen sie sich dann gezwungen, die Polizei einzuschalten. Die ermittelnden Beamten von Scotland Yard versuchen nun festzustellen, bei wem der Schmuck zuletzt gesehen wurde.
Keine weiße Weste
Mittlerweile hat Lindsay – wohl aufgeschreckt durch die Berichterstattung der Medien über den Fall – über ihre Pressesprecherin wissen lassen, dass sie mit den Polizisten gerne zusammenarbeiten will, damit sie die Sache möglichst rasch aufklären können. Was kein gutes Licht auf Lindsay wirft: Louis Vuitton will mit der 22-Jährigen angeblich nichts mehr zu tun haben, da sie nach Shootings Sachen mitgehen hat lassen sollen.
Und dann gab es 2008 auch noch die Geschichte mit der russischen Studentin Masha Markova, die nach einem Partybesuch in New York ihren wertvollen Nerzmantel vermisste – ein paar Wochen später sah sie ihn in einer Zeitschrift wieder: auf Lindsays Schultern! Nachdem sie gedroht hatte, vor Gericht zu ziehen, war ihr der Mantel schließlich von den Betreibern des Clubs in dem die Party gestiegen war ausgehändigt worden. Ohne Hinweis darauf, wo das Teil in all den Wochen gewesen war … Werden nun vielleicht auch die Dior-Schmuckstücke irgendwo wieder auftauchen? Weit, weit weg von Lindsay?
(seitenblicke.at/Foto:AP)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen