Landes-Internet wird immer beliebter

Das Internet-Angebot des Landes Vorarlberg stößt bei der Bevölkerung auf großes Interesse. "Die laufend steigenden Zugriffszahlen zeigen, dass die moderne Kommunikationstechnik sinnvoll für eine bürgerfreundliche Gestaltung der öffentlichen Verwaltung eingesetzt werden kann", zeigt sich Landeshauptmann Herbert Sausgruber erfreut.

In den ersten neun Monaten des Jahres 2006 wurden etwa die barrierefreien Seiten der Homepage des Landes, die unter www.vorarlberg.at/wai an die Bedürfnisse Sehbehinderter und Blinder angepasst sind, mehr als 1,9 Millionen Mal aufgerufen, was im Vergleich zum Vorjahr einer Verdoppelung des Interesses entspricht. Auch die seit 2004 vorhandene englischsprachige Version des Internetauftritts, auf die unter www.vorarlberg.at/english im gleichen Zeitraum rund 245.000 Zugriffe erfolgten, kann einen starken Zuwachs der Besucherzahlen verzeichnen.

E-Government und Bürgerkontakt

Eine Vorreiterrolle spielt das Land Vorarlberg nach wie vor im Angebot so genannter Web-Formulare. Dabei werden nicht nur amtliche Formblätter im Internet zur Verfügung gestellt, sondern ganze Verfahrensabläufe elektronisch nachvollzogen. “Rund 100 Web-Formulare können bereits am Bildschirm ausgefüllt, via Internet an die Landesverwaltung gesendet und vom zuständigen Personal im elektronischen Aktenverwaltungssystem bearbeitet werden. Von Jänner bis September 2006 kamen die digitalisierten Anträge und Web-Formulare mehr als 95.000 Mal zum Einsatz”, betont LH Sausgruber.

Gleichzeitig ist aber wichtig, dass der persönliche Kontakt zum Bürger nicht beeinträchtigt wird. Wer also kein Internet hat, oder es nicht gerne verwendet, soll sich weiterhin wie bisher persönlich, schriftlich oder telefonisch an die Landesverwaltung wenden. “Der persönliche Kontakt mit den Bürgern darf durch die technischen Fortschritte nicht leiden. E-Government ersetzt in keiner Weise bestehende Dienstleistungen, sondern ist als zusätzliches Angebot zu verstehen”, so Sausgruber.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0041 2006-11-08/08:50

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Landes-Internet wird immer beliebter
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.