Land Vorarlberg würdigt verdienstvolle Persönlichkeiten

Einer guten Tradition folgend nahm Landeshauptmann Herbert Sausgruber den Nationalfeiertag zum Anlass, um im Rahmen eines Festaktes im Landhaus verdienstvollen Persönlichkeiten eine Bundes- und elf Landesauszeichnungen zu überreichen. "Der Nationalfeiertag ist eine willkommene Gelegenheit, um Menschen zu würdigen, die besonderes leisten und sich weit über das normale Maß hinaus im Dienste unserer Gesellschaft engagieren", so Sausgruber.

Landesauzeichnungen

Der aus Hittisau stammende Bauingenieur Pius Lässer erhält das Silberne Ehrenzeichen des Landes. Lässer gründete 1967 sein eigenes Ingenieurbüro in Dornbirn und Innsbruck, heute zählt das Unternehmen mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in aller Welt und wird von der amerikanischen Fachpresse unter die Top 100 der Ingenieurbüros weltweit gereiht. “Unter Pius Lässers Planungs- und Bauleitung wurden in den letzten Jahrzehnten etliche Großprojekte verwirklicht, die das Verkehrsnetz in Vorarlberg maßgeblich mitprägen”, so Sausgruber. Dazu zählen die Autobahn von Dornbirn bis zur Staatsgrenze einschließlich Pfändertunnel, der Ambergtunnel und die Walgauautobahn. Auch zum zweigleisigen Ausbau der Bahn im Rheintal und am Arlberg hat das Büro wichtige Beiträge geleistet. Dazu kommen große Wasserbauprojekte, wie die Rheintalwasserversorgung nach Dornbirn und Lustenau.

Eine selten verliehene Auszeichnung, den Montfortorden in Silber, verleiht LH Sausgruber an den Salzburger Politikwissenschafter Univ.-Prof. Herbert Dachs. Dieser ist seit nunmehr 20 Jahren wissenschaftlicher Leiter des Hochschullehrganges für Politische Bildung in Schloss Hofen, des österreichweit einzigen berufsbegleitenden Angebotes seiner Art, das sich bewusst an ein breites Zielpublikum richtet. Sausgruber: “Die engagierte Arbeit von Professor Dachs war und ist mitentscheidend für die hohe Qualität dieses Lehrganges. Es entspricht seiner Grundauffassung, dass Demokratie nur dann ihre Kraft entfalten kann, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ihre Grundregeln kennen und danach handeln können.”

Sechs verdiente Personen werden mit einem Großen Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg auszeichnet:

– Ehrentraud Hagleitner aus Bregenz ist Gründerin und Vorsitzende der HPE Vorarlberg (Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter, Vereinigung von Angehörigen und Freunden) sowie seit kurzem auch Bundesvorsitzende von HPE Österreich. Dank des engagierten Auftretens von HPE Vorarlberg ist das Zusammenwirken von Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten heute selbstverständlich.

– Gerda Werner, in Feldkirch geboren, ist seit vier Jahrzehnten ehrenamtlich für die Bruderschaft St. Christoph tätig. Ihre unermüdliche Arbeit hat es ermöglicht, viele bedürftige Menschen abseits des öffentlichen sozialen Netzes zu unterstützen, wodurch vielfach versteckte Not gelindert werden konnte. Von den rund 16.500 Mitgliedern der Bruderschaft stammen etwa 1.400 aus Vorarlberg.

– Mit Hedwig und Oskar Rummer aus Feldkirch, den Gründern des “Elternkreises Drogengefährdeter und Drogenabhängiger Vorarlberg” wird erstmals ein Ehepaar für gemeinsame Verdienste mit einer Landesauszeichnung bedacht. In 25 Jahren hat der Elternkreis rund 720 Elternabende durchgeführt und bietet eine telefonische 24-Stunden-Erreichbarkeit für betroffene Eltern an.

– Der ehemalige Primarius am LKH Bregenz und Kinderarzt Günter Hächl hat sich durch seine vielfältige Mitarbeit im Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (aks) große Verdienste erworben. Dazu zählt insbesondere die Einführung des SIDS-Programmes (Sudden Infant Death Syndrom) gegen den “Plötzlichen Kindstod”, mit dem die Säuglingssterblichkeit in Vorarlberg stark reduziert werden konnte.

– Auch der Hohenemser Arzt Elmar Troy ist seit vielen Jahren engagiertes Mitglied im aks. Er hat Anfang der 1990-er Jahre an der Erarbeitung eines umfassenden Gesundheitsförderungsprojektes maßgeblich mitgewirkt. Auch die jährlichen Sommergespräche zu aktuellen Impffragen sowie die Einführung des Impfgutscheinheftes gehen auf seine Initiative zurück.

Drei Persönlichkeiten erhalten von Landeshauptmann Sausgruber das Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg.

– Volker Gasser aus Dornbirn ist seit 25 Jahren Obmann der Kärntner Landsmannschaft in Vorarlberg. Er organisiert und koordiniert alle Veranstaltungen dieses Vereins, der bis heute auf etwa 1.000 Mitglieder angewachsen ist.

– Der Lehrer und Schriftsteller André Weckmann aus Straßburg pflegt seit Jahren gute Kontakte zur Vorarlberger Literaturszene und setzt sich für den kulturellen Austausch zwischen Vorarlberg und dem Elsaß ein.

– Der ehemalige Volksschuldirektor Paul Wohlgenannt aus Wolfurt hat vor zwölf Jahren die Initiative “Schüler helfen Schülern” ins Leben gerufen und sich um den Wiederaufbau des Schulwesens in Zentralalbanien verdient gemacht.

Bundesauszeichnungen

Im Auftrag von Bundespräsident Heinz Fischer überreichte Landeshauptmann Sausgruber das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an den Lustenauer Stickereiunternehmer Heinz Hämmerle. Als Fachgruppenobmann in den Jahren 1990 bis 2005 hat sich Hämmerle große Verdienste für die österreichische Stickereiindustrie erworben, die seinem Verhandlungsgeschick bedeutende Zoll- und Export-Erleichterungen verdankt. Auch als Betreiber des Hotels “Rickatschwende” bewies Hämmerle seine unternehmerischen Qualitäten und etablierte den Betrieb als qualitativ hochwertiges Kur- und Seminarzentrum.

Achtung: Bitte Sperrfrist, Freitag, 26.10.07, 17.00 Uhr beachten!

* Bitte S P E R R F R I S T beachten *

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0009 2007-10-26/08:10

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Land Vorarlberg würdigt verdienstvolle Persönlichkeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen