Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Land NÖ sieht Häufungen bei Corona-Infektionen in Bezirken um Wien

Eine Sprecherin von Ulrike Königsberger-Ludwig sieht Reiserückkehrer und nun auch Schüler als weitere Faktoren für den Anstieg der Corona-Infektionen
Eine Sprecherin von Ulrike Königsberger-Ludwig sieht Reiserückkehrer und nun auch Schüler als weitere Faktoren für den Anstieg der Corona-Infektionen ©APA/ROLAND SCHLAGER (Sujet)
Das Land Niederösterreich meldete sich zu den aktuell ansteigenden Corona-Infektionen zu Wort: Man sieht eine Häufung rund um Wien, Reiserückkehrer und Schüler seien weitere Faktoren für den Anstieg der Zahlen.
664 Neuinfektionen am Donnerstag in Österreich

Im Land Niederösterreich wird der Anstieg der bestätigten Coronavirus-Infektionen um 95 (statt 94, Korrektur in der Zuordnung, Anm.) binnen 24 Stunden auf drei Faktoren zurückgeführt.

Königsberger-Ludwig erläutert drei Faktoren für Covid-19-Infektionen

Es gebe Häufungen in Bezirken um Wien, hinzu kämen Reiserückkehrer und nun auch Schüler, sagte ein Sprecher von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) am Donnerstag auf APA-Anfrage.

Was Letztere angeht, sind laut dem Sanitätsstab des Landes weitere Abklärungen im Gang. Infizierte Reiserückkehrer seien nicht vorwiegend aus bestimmten Destinationen, sondern "breit gefächert" aus verschiedenen Ländern nach Hause gekommen. Das Virus werde in den privaten Bereich getragen, wo sich kleine Cluster bilden würden.

Appell an Öffi-Nutzer: Maskenpflicht einhalten

Wenige Tage nach dem Start ins Schuljahr appellierten indes Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (beide ÖVP) an alle Öffi-Nutzer in Niederösterreich.

"Egal ob Pendlerinnen und Pendler oder Schülerinnen und Schüler: Die Einhaltung der Maskenpflicht ist entscheidend für die öffentliche Gesundheit. Der Schulweg mit Bus und Bahn ist vor allem dann sicher, wenn sich alle an die geltenden Regeln halten." Dass Eltern in den vergangenen Tagen vereinzelt von mangelnder Einhaltung berichtet hätten, sei der Grund für den Aufruf.

Corona-Ampel - NÖ wird Entscheidung akzeptieren

Niederösterreich wird die Entscheidung der Corona-Kommission akzeptieren, auch wenn am (morgigen) Freitag die Ampel für eine Stadt oder eine Region im Bundesland auf Gelb gestellt wird. Das ließ das Büro von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Donnerstag durchblicken. Inhaltlich wurde auf ein Statement der Landeschefin vom Wochenbeginn verwiesen.

Damals ging Mikl-Leitner auf die grüne Ampel-Einstufung von Wiener Neustadt ein. "Auf den ersten Blick ist es tatsächlich nicht nachvollziehbar, warum Wiener Neustadt von der Experten-Kommission nicht auf Gelb gestellt wurde", hielt die ÖVP-Politikerin in einem schriftlichen Statement fest. Die Corona-Kommission des Gesundheitsministeriums analysiere aber offenbar tiefergehend und beziehe neben den aktuellen Neuinfektionen etwa Aufklärungsquote und Langzeitentwicklung mit ein.

Die von Mikl-Leitner angesprochene Gelb-Einstufung Wiener Neustadts könnte am Freitag bevorstehen. Sie wurde medial mehrmals kolportiert bzw. in den Raum gestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Land NÖ sieht Häufungen bei Corona-Infektionen in Bezirken um Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen