Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Läuse, Milben und Spinnen: Diese Insekten verstecken sich im Christbaum

Am Christbaum sind nicht nur Kugeln, sondern auch bis zu 25.000 Insekten.
Am Christbaum sind nicht nur Kugeln, sondern auch bis zu 25.000 Insekten. ©pixabay.com (Sujet)
An Weihnachten füllt sich das Wohnzimmer meist mit vielen Gästen. Doch nicht nur Menschen kommen rund um die Feiertage zu Besuch. Auch am Christbaum sind meist viele Gäste vor Ort - viele von ihnen jedoch ungebeten.

Eine Studie des norwegischen Universitätsmuseums in Bergen hat gezeigt, dass sich jährlich auch zahlreiche ungebetene Gäste unter die Besucherrunde mischen. Und das ausgerechnet am Christbaum.

Bis zu 25.000 Tierchen am Christbaum im Wohnzimmer

Zahlreiche Insekten besiedeln den Baum. Zwischen 2012 und 2016 hat der Forscher Bjarte Jordal herausgefunden, dass sich in einem Baum bis zu 25.000 Tierchen befinden können. Unter ihnen sind vermehrt Läuse, Spinnen und Milben. Spinnen sind besonders in Tannen, die direkt vom Wald kommen, sehr verbreitet.

Christbäume sind zwar ein Naturprodukt, dennoch gibt es einen Trick, wie deutlich weniger Insekten ins Wohnzimmer gelangen können. Der Weihnachtsbaum sollte drei Tage in einem Eimer Wasser im Keller oder der Garage abgestellt werden. Nach drei Tagen gut schütteln und dann kann er aufgestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Läuse, Milben und Spinnen: Diese Insekten verstecken sich im Christbaum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen