AA

Ladendiebe in mehreren Bundesländern aktiv: 10.000 Euro Schaden

Die festgenommenen Männer sind laut Polizei großteils geständig.
Die festgenommenen Männer sind laut Polizei großteils geständig. ©APA (Sujet)
Bislang unbekannte Täter sollen bei Ladendiebstählen im Burgenland, in Kärnten, OÖ, NÖ, Wien und in der Steiermark einen Schaden von mindestens 10.000 Euro verursacht haben. Nun konnten drei Männer festgenommen werden.

In der Weststeiermark sind drei Ladendiebe, die zu einer Gruppe gehören sollen, festgenommen worden. Gegen die Männer wird seit September ermittelt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Gruppe dürfte aus mindestens vier Personen im Alter von 20 bis 38 Jahren bestehen. Bei Ladendiebstählen in Kärnten, Burgenland, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien und Steiermark soll ein Schaden von mindestens 10.000 Euro entstanden sein.

Drei Männer wegen Ladendiebstahls in der Steiermark festgenommen

Es soll sich um mindestens vier rumänische Staatsbürger handeln, die ihre Beutezüge in Lebensmittelgeschäften und Drogerien unternommen haben. Lebensmittel, Kosmetika und alkoholischen Getränke wurden von den Tatverdächtigen vermutlich in präparierten Taschen zumeist über den Eingangsbereich aus den Geschäften gebracht.

Drei von ihnen wurden nun in Schwanberg (Bezirk Deutschlandsberg) auf frischer Tat ertappt. Sie wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht und sind laut Polizei großteils geständig.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ladendiebe in mehreren Bundesländern aktiv: 10.000 Euro Schaden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen