Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lachen macht gesund

Die Stadt Dornbirn unterstützt die ClinicClowns mit einer Förderung.
Die Stadt Dornbirn unterstützt die ClinicClowns mit einer Förderung. ©Clinic Clowns, Mario Wintschnig
Die ClinicClowns sind ein gemeinnütziger Verein, der sich über Spenden und Sponsoren finanziert.

Dornbirn. In Vorarlberg bestehen die ClinicClowns aus elf Frauen und Männern, die mit viel Freude und Engagement chronisch- und schwerkranke Kinder sowie onkologisch erkrankte Patienten in den Krankenhäusern besuchen. Der Dornbirner Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung eine Förderung für diese wichtige Initiative beschlossen. „Mit viel Empathie sorgen die ClinicClowns auch in unserem Krankenhaus für ein Lächeln und spenden Hoffnung, Lebensfreude und Zuversicht. Diese wichtige Arbeit unterstützen wir auch dieses Jahr mit unserer Förderung, damit sie einmal mehr unseren Patientinnen und Patienten ein Lächeln ins Gesicht zaubern können“, betont Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann.

Die Medizin der ClinicClowns ist das Lachen! Sie helfen den Kindern, Angst und Unsicherheit in der unvertrauten Situation zu überwinden. Dabei folgen die Clowns keinem Patentrezept, sondern mit viel Feingefühl den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten. „Die Lachvisiten sind eine willkommene Abwechslung im Krankenhausalltag. Und wer lacht, der hat keine Angst mehr“, sagt Krankenhausreferent und Vizebürgermeister Mag. Martin Ruepp. Die ClinicClowns nehmen Klein wie Groß in ihren Krankenbetten mit auf eine Reise in das Land der Fantasie, in dem es keine Traurigkeit und Krankheit gibt sondern das Lachen regiert. Es ist ein wichtiges Kraft tranken.

  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • Lachen macht gesund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen