Kylie Minogue stiftete Kleider

Popsängerin Kylie Minogue hat zahlreiche Kleidungsstücke dem Melbourne Art Centre für eine Wanderausstellung gestiftet.

„Ich bin sehr glücklich, dass meine Kostüme hier in meiner Heimatstadt Melbourne ein neues Zuhause gefunden haben, bei dem ich weiß, dass sie gut gepflegt und erhalten bleiben“, teilte die in England lebende Australierin in einem Erklärung mit.

„Es ist eine große Ehre, dass die Performing Art Collection alles haben wollen.“ Zu den 300 Designer-Einzelstücken zählen unter anderem das Top, das Minogue bei ihrem Videoclip zu „Spinning Around“ trug sowie die von Dolce & Gabbana für die „Fever“-Tour entworfenen „Silvanemesis“-Tops und Miniröcke.

Minogues nächste Tournee „Showgirl – The Greatest Hits Tour“ soll die bis dato aufwendigste Show des Popstars werden. Am 30. März 2005 gastiert der Popstar in der Wiener Stadthalle.

Die Wartezeit auf das Gastspiel verkürzt die Hit-Sammlung „Ultimate Kylie“ (EMI). Die Doppel-CD kommt am Montag (22.11.) in Österreich in den Handel. Die Kopplung fasst die gesamte Karriere der Sängerin von 1987 bis heute zusammen – von „The Loco-Motion“ über das Robbie-Williams-Duett „Kids“ und „Your Disco Needs You“ (in der deutschen Version) bis zu zwei neuen Tracks. Auch die Zusammenarbeit mit Nick Cave, „Where The Wild Roses Grow“, fehlt nicht. Sämtliche Clips von Kylie findet man auf der „Ultimate“-DVD.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Kylie Minogue stiftete Kleider
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.