Kurzschluss verursachte Hotelbrand zu Silvester in Dubai

Hotelgäste mussten zu Silvester rasch in Sicherheit gebracht werden
Hotelgäste mussten zu Silvester rasch in Sicherheit gebracht werden
Eine Strompanne ist für den Großbrand in einem Luxushotel am Silvesterabend in Dubai verantwortlich gewesen. Dieser sei durch einen "Kurzschluss" ausgelöst worden und somit ein Unfall gewesen, sagte Dubais Polizeichef Chamis al-Musaina am Mittwoch vor Journalisten. "Niemand wurde festgenommen. Es gibt keinen Verdacht auf ein Verbrechen", sagte er weiter. Auch Fahrlässigkeit werde ausgeschlossen.


Das Feuer war wenige Stunden vor dem Neujahrsfeuerwerk im 20. Stockwerk des 63-stöckigen “Address Downtown” Hotels im Zentrum von Dubai ausgebrochen und hatte sich rasch ausgebreitet. Alle Hotelgäste wurden in Sicherheit gebracht, 16 Menschen wurden nach Behördenangaben leicht verletzt. Trotz des Brandes fand das Silvester-Feuerwerk am nahegelegenen Burdsch Chalifa wie geplant statt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kurzschluss verursachte Hotelbrand zu Silvester in Dubai
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen