Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kurze Weihnachten für die Wiener Achtundvierziger

An den Weihnachtsfeiertagen gibt es mehr Müll. Viel mehr Müll! Das bedeutet viel Arbeit - und kurze Weihnachten - für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MA 48.
Wertvolle Wiener Müllsammlung
Leben auf den Müllbergen
Müllverbrennung in Spittelau

Der Heilige Abend und der Christtag sind für die 48er (fast) ganz normale Arbeitstage: Jeweils 931 Mitarbeiter mit 265 Fahrzeugen sind an beiden Tagen im Einsatz. Denn statstisch gesehen steigt zu Weihnachten die Müllmenge kurzfristig um mindestens 10 Prozent an.

Auch am Stefanitag wird in Wien der Müll fachgerecht entsorgt. Besonders beim Altpapier steigen die Müllmengen zu Weihnachten, daher appelliert die MA 48, Schachteln nur zusammengefaltet in die Altpapiertonnen zu geben. Dies spart Platz in den Behältern, verhindert Überfüllungen und erleichtert die Arbeit der 48er. Große Kartonagen können selbstverständlich auch auf den Mistplätzen abgegeben werden.

Wiener Weihnachtssack reduziert Müllberge

Um den Anstieg der Müllberge unterm Weihnachtsbaum zu verhindern, bietet die Stadt Wien auch heuer wieder den umweltfreundlichen Weihnachtssack. Die Öko-Verpackung aus hübschen Stoff hat einen dreifachen Nutzen: Neben der Abfallvermeidung kommt der Erlös dem Wiener Integrationshaus zu Gute. Darüber hinaus wurden die Säcke von Menschen mit Behinderungen und von Langzeitarbeitslosen genäht. In den BILLA-Filialen gibt es die roten Säcke in zwei Größen, am “natürlich Wien”-Stand am Christkindlmarkt am Wiener Rathaus gibt es auch Säcke in lila in drei verschiedenen Größen ab 3 Euro. Der Weihnachtssack kann vom umweltfreundlichen Christkind jedes Jahr wiederverwendet werden.

Öffnungszeiten der Mistplätze

Die 19 Wiener Mistplätze haben am 24.12. und am 31.12.2009 von 7 bis 14 Uhr geöffnet, die Problemstoffsammelstellen von 10 bis 14 Uhr. Der Mistplatz an der Percostraße in Wien-Donaustadt hat am Stefanitag von 7 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso an den Sonntagen 27.12.2009 und 3.1.2010. Die Problemstoffabgabe ist hier jeweils ab 8 Uhr möglich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kurze Weihnachten für die Wiener Achtundvierziger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen