Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kurioser Streit um "HC Strache"-Seite auf Facebook

Heinz-Christian Strache beansprucht den Facebook-Auftritt für sich.
Heinz-Christian Strache beansprucht den Facebook-Auftritt für sich. ©APA
In der Frage, wer denn nun eigentlich die Rechte an der "HC Strache"-Seite auf Facebook hat, ist sich die FPÖ mit dem Ex-Vizekanzler nicht wirklich einig.

Um den Facebook-Auftritt von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ist offenbar ein Streit mit seiner Partei ausgebrochen. Konkret ist man sich uneinig, wem die Seite denn eigentlich gehört.

Strache: Facebook-Seite gehört mir

Gegenüber der Tageszeitung "Österreich" bestätigt der Ex-Vizekanzler: "Die HC Strache Seite war immer meine Facebook-Seite."

Während die FPÖ das in Abrede stellt und den Auftritt für sich beansprucht, stellt Strache fest: "Die Rechte bzw. Administration unterliegt natürlich mir persönlich bzw. den von mir zusätzlich eingesetzten Administratoren."

HC Strache-Auftritt als Sprachrohr der FPÖ

Die FPÖ kontert, dass sie viel Geld in die Seite investiert und sie auch mit offiziellen Administratoren bespielt hat. Die "HC Strache"-Seite habe sich mit 800.000 Fans als eine wirkliche "Medienmacht" etabliert und erlaube es der Partei, abseits der etablierten Medien, Botschaften unter die Leute zu bringen.

Hier dürfte das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen worden sein.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kurioser Streit um "HC Strache"-Seite auf Facebook
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen