Kultmodel goes Austria

Er ist ein Mann - und sieht aus wie eine Frau: Das derzeit heißeste Model der Welt, Andrej Pejic, wird neuerdings von Wien aus gemanagt. Hier verrät sein Booker dem Seitenblicke Magazin, wie er tickt.

War das ein Gekreische, als ER im Wiener Hotel Sofitel eincheckte! Alle, Männlein wie Weiblein, wollten Andrej Pejic – dem Männermodel, das auch Brautkleider vorführt und unter die “100 Sexiest Women” des Magazins “FHM” gewählt wurde – näherkommen.

Begeisterung für Andrej

“Und er ist trotzdem so ruhig und freundlich geblieben”, sagt sein Wiener Modelmanager Pedro Müller von der Agentur “flair”. Während der gesamten drei Tage, die der 19 jährige Shootingstar in Wien weilte, wich er nicht von Andrejs Seite. “Er ist extra für die Austrian Fashion Awards aus Rio de Janeiro eingeflogen, und ich habe ein bisschen auf ihn aufgepasst.”

Noch vor wenigen Monaten hätte man Wetten abgeschlossen, dass es sich bei dem gebürtigen Bosnier, der in Australien aufgewachsen ist, um ein bildhübsches Mädchen handelt. Aber genau das sollte dem 1,83-Meter Hünen zum Durchbruch verhelfen. “Bei Gaultier war man so wahnsinnig begeistert von Andrejs Schönheit, dass man ihn schließlich für Herren- als auch Damenmode als Model einsetzte”, so Müller. Und seitdem herrscht weltweit ein Riesengriss um ihn.

“Andrej ist zurzeit wirklich the hottest im Modelbusiness”, weiß sein Manager, “ein richtiger Star und nicht das, was man hierzulande unter ‘Topmodel’ versteht.”

Die gesamte Story lesen Sie im Seitenblicke Magazin 24/11!

(seitenblicke.at/foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen