Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Körperkunst der spektakulären Art

©Predag Vuckovic Red Bull Photo
Völlig losgelöste Körperkunst: Red Bull Art of Motion, der Freerunning Contest mit internationalen Top-Athleten, kommt nach Wien!
Arena: Art of Motion
Das Video

Sie bewegen sich an den Grenzen der Physik und lassen die Schwerkraft alt aussehen.  Hausdächer und Mauern sind ihr Gehweg, Saltis und Schrauben ihre bevorzugte Gangart.  Die Rede ist von Freerunning-Profis, die ihre Fans mit unglaublicher Körperbeherrschung und atemberaubenden Moves seit Jahren in Ekstase versetzen. So auch am 07. Mai in Wien, wenn das Red Bull Art of Motion 25 der weltbesten Freerunner zum Freestyle-Battle der extremen Art in die Arena lädt. Der Eintritt ist frei, Action und Adrenalin garantiert.

Bereits im Vorjahr strömten 3.000 Zuschauer zum Red Bull Art of Motion, heuer soll der Contest alles Dagewesene überbieten. Dazu wurde die absolute Elite quer über den Globus in die Hauptstadt eingeladen, darunter Marcus „Zyrken“ Gustafsson (SWE), Drittplatzierter aus dem Vorjahr, Delian „Dido“ Dimitrov, Sickest Trick 2009 und Gewinner des Red Bull Art of Motion in Schweden sowie Luci Romberg (USA), die schon in diversen Hollywood-Filmen als Stunt Double mitgewirkt. Mit dabei sind auch rot-weiß-rote Asse wie Andrej „N-D“ Lisal (bester Österreicher 2009), Lukas Steiner und Moritz König. Mit Pamela Obiniana wird erstmals eine heimische Dame an den Start gehen und die Ehre der Frauen hochhalten.

Welcome … to the real world. Wer kennt die Szenen aus „Matrix“ nicht: Trinity flüchtet in atemberaubender Manier über die Hausdächer, Neo geht im Kampf mit Agenten die Wände hoch. Stunts, die es nur auf den Leinwänden Hollywoods gibt? Nein! Die Sportart Freerunning wurde vor knapp sieben Jahren vom Franzosen Sebastien Foucan ins Leben gerufen. Es gilt dabei den Körper als Kunstform ästhetisch in Szene zu setzen. In akrobatischen Bewegungen werden dabei Hindernisse in meist urbanem Gelände möglichst spektakulär überwunden. Egal ob Auerbach, Backflip, Palmspin oder Devil-Drop:  Kreativität und Technik sind dabei keine Grenzen gesetzt, Style und Sicherheit hingegen Grundvoraussetzung.

Showdown im Schlachthaus. Das bestehende Areal der Arena Wien wird für einen Tag zur Spielwiese der Freerunner. Diverse Obstacles (Plateaus, Stufen, Geländer, etc.) stehen den Profis im ehemaligen Schlachthaus zur Verfügung, um ihre Kreativität, Körperbeherrschung und Ästhetik zu beweisen. Alle 25 Starter haben in der Qualifikation etwa eine Minute Zeit, um die vier Jurymitglieder Gaetan Bouillet (BEL), Victor „Showtime“ Lopez (USA), Local Hero Patrick Morawetz (AUT) und Paul „EZ“ Corkery (UK) von ihrem akrobatischen Können zu überzeugen. Im Finale kämpfen die besten acht Freerunner um den Titel des diesjährigen Champions.

Dabei sein ist alles. An der Wand kleben wie ein Salamander, dich kraftvoll bewegen wie ein Tiger und sanft landen wie ein Kätzchen? Das alles möchtest auch du können? Kein Problem, dann bewirb dich für den Red Bull Art of Motion Workshop und lass dir von den Profis der Wiener APE Connection einen Einblick in die hohe Kunst des Freerunnings geben. Die passende Ausrüstung wird zum Testen von der Firma Five Ten zur Verfügung gestellt. Start ist am 07. Mai um 17:00, die Teilnahme kostenlos. Anmeldungen und Infos unter www.redbull.at/artofmotion.

FACTS
WAS: Rundown Red Bull Art of Motion
WANN: 07. Mai 2010 / Arena Wien
WIEVIEL: Eintritt frei

PROGRAMM
17:00 – 19:00              Red Bull Art of Motion Workshop mit der Ape Connection
19:00 – 20:00              musikalisches Warm-Up mit dem neuen Red Bull Brandwagen
20:00 – 21:00              Qualifikation der 25 Freerunner
21:00 – 21:30              Live-Konzert auf dem neuen Red Bull Brandwagen
21:30 – 22:00              Finale der besten zehn Freerunner
22:00 – 23:00              Live-Konzert auf dem neuen Red Bull Brandwagen, im Anschluss Afterparty 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Körperkunst der spektakulären Art
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen