Kroatiens Außenministerin: "Werden keine Mauern bauen"

Außenministerin Pusic kritisiert Vorgehen Ungarns
Außenministerin Pusic kritisiert Vorgehen Ungarns
Vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise in Europa hat sich die kroatische Außenministerin Vesna Pusic gegen Zäune und für einen gemeinsamen Ansatz zum Angehen der "wahren Ursache", dem Bürgerkrieg in Syrien, ausgesprochen. "Wir werden sicher keine Mauern bauen", sagte sie im Interview mit der Tageszeitung "Die Presse".


“Davon hatten wir genug in Europa. Keine Mauer wird diese Menschen aufhalten”, erklärte sie. Dass Ungarn nun auch einen Zaun zu Kroatien baue, sei “eine sehr schlechte Idee”, in erster Linie für das Land selbst, so Pusic. Damit werde sich Budapest isolieren, aber “das Flüchtlingsproblem in keiner Weise lösen”. Die Außenministerin wirft der Europäischen Union vor, sich nicht um das Vorgehen Ungarns in diesem Fall gekümmert zu haben.

An Ort und Stelle kooperierten die Ungarn “absolut”, so Pusic. “Sie bringen die Busse und transportieren diese Menschen an die österreichische Grenze.” Selbst wenn Ungarn nun die Grenze schließen würde, blieben die Flüchtlinge nicht in Kroatien. “Sie wollen auch nicht in Ungarn bleiben.” Kroatien könne seine Grenze zu Serbien schließen, werde aber “sicher keine Mauern bauen”.

Angesichts der Flüchtlingskrise in Griechenland sagte Pusic, dass das Land seine Grenzen nicht alleine schützen könne. “Europa muss das gemeinsam ansehen und die Sache nicht als Probleme eines einzigen Landes behandeln”, so die Außenministerin.

“Wir müssen das Problem an der Wurzel angehen”, sagte Pusic mit Blick auf die Flüchtlingskrise und dem ihr zugrunde liegenden Verursacher, der Bürgerkrieg in Syrien. Zum einen sollte die EU den Nachbarländern Syriens – der Türkei, dem Libanon und Jordanien – finanziell helfen. Die Länder hätten “vier bis fünf Millionen Flüchtlinge aufgenommen”, zudem kämen die Schutzsuchenden über diese Länder nach Europa. Zum anderen müsse der Bürgerkrieg in Syrien gestoppt werden. Dafür habe den bevorstehenden Winter über Zeit. “Da müssen sich jetzt vor allem die Amerikaner, die Russen und die Europäer zusammensetzen.”

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Kroatiens Außenministerin: "Werden keine Mauern bauen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen