Kärntner Gastronom starb bei Ausflug

Ein 39 Jahre alter Gastronom aus Ferlach (Bezirk Klagenfurt Land) in Kärnten ist an den Folgen eines Sturzes, der sich am vergangenen Wochenende während eines Ausfluges in die slowenische Hauptstadt Ljubljana ereignet hatte, gestorben.

Der Mann zog sich bei einem unglücklichen Sturz schwerste Kopfverletzungen zu. Er wurde in die Klinik Ljubljana gebracht wo er am Montag starb, berichtete die “Kärntner Tageszeitung” (KTZ) in ihrer Mittwochausgabe.

Der 39-Jährige besuchte am Samstag mit einer Gruppe von Wirtskollegen aus der Region Rosental in der slowenischen Hauptstadt das sogenannte “Kartoffelfest”. Bei der Heimfahrt stürzte der Wirt beim Einsteigen in den Reisebus und krachte mit dem Kopf gegen ein Metallteil. Laut KTZ erlitt der Ferlacher einen Schädelbruch in dessen Folge das Gehirn stark anschwoll. Der Schwerverletzte wurde im Klinikum Ljubljana operiert und in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Am Montag erlag er im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kärntner Gastronom starb bei Ausflug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen