AA

Kritik an Obama: Keine Schwarzen im Kabinett

Obama der einzige (Halb-)Schwarze in der Regierung
Obama der einzige (Halb-)Schwarze in der Regierung
Eine Gruppe von US-Kongressmitgliedern hat Präsident Barack Obama dafür kritisiert, dass er bisher keinen einzigen schwarzen Politiker in sein neues Kabinett berufen hat. Die Vertretung der schwarzen Kongressmitglieder erinnerte ihn daran, wie wichtig es sei, dass "jede Gemeinschaft ihren Platz am Tisch hat", schrieb die Präsidentin des Congressional Black Caucus, Marcia Fudge, an Obama.


Mangelnde Vielstimmigkeit führe zu einer Politik und zu Projekten, die die Schwarzen negativ träfen, erklärte die demokratische Abgeordnete Fudge weiter. Die Tatsache, dass rund 93 Prozent der Schwarzen im November Obama – den ersten schwarzen Präsidenten der Vereinigten Staaten – gewählt hätten, verstärke deren Frustration. Obama muss noch die Minister für Handel, Arbeit und Verkehr nominieren.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Kritik an Obama: Keine Schwarzen im Kabinett
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen