Krise, oder was?

Ob halbnackt auf Filmpremieren oder hemmungslos im TV - die ehemalige Sauberfrau Gwyneth Paltrow kennt neuerdings keinen Genierer.

Letzten Dezember erschien Gwyneth Paltrow halbnackt bei der “Country Strong”-Filmpremiere. Erst unlängst versteckte sie ihren Schauspielerkollegen Matthew Morrison am Rücksitz ihres Autos. (Die beiden waren miteinander ausgegangen, was offenbar niemand bemerken sollte.) Und nun räkelt sich die 38-Jährige auf peinliche Weise im Möchtegern-Rockstar-Stil im US-TV-Hit “Glee”. Wir fragen uns: Was kommt als Nächstes? Und: Warum?!

Midlife Crisis?

Bisher fiel die Blondine mehr durch ihre schauspielerischen Fähigkeiten, ihre Lifestyle-Internetseite “Goop”, und ihre Ehe mit Coldplay-Sänger Chris Martin auf. Womit wir schon beim Punkt wären: Glaubt man Paltrows Umfeld, ist die Beziehung längst vorbei. Dies sei auch der Grund, warum “Gwynnie” nun derart Vollgas gibt. “Sie ist ziemlich in der Midlife Crisis und möchte nun allen zeigen, wie cool sie noch ist.” Dazu zählt offenbar auch ihr neuer Zug zum Tor, was das Singen anbelangt.

Bei “Glee” und “Country Strong” hat sie’s schon vorgezeigt; und erst auf den Geschmack gekommen, möchte Paltrow alsbald gar ein eigenes Album einspielen. Un-be-dingt! (Ganz nach dem Motto: Wer mit einem Coldplay-Typen zusammen ist, der muss dagegenhalten.) Was Chris Martin zur brandneuen Tonalität seiner Ehefrau sagt, ist übrigens nicht bekannt. Er steckt mitten in den Aufnahmen zum nächsten Coldplay-Album.

Fest steht aber auch: eine tolle Stimme hat die Dame! HIER sehen Sie ihren jüngsten musikalischen Auftritt – der auch ziemlich witzig ist.

(seitenblicke.at/foto:dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen