Krefelder Straßenmodenschau geht auf die Schiene

©www.strassenmodenschau.de
Die "Größte Straßenmodenschau der Welt" geht in diesem Jahr in Krefeld auf die Schiene. Erstmals wird bei dem zweitägigen Mode-Event am kommenden Wochenende der "Couture Express" auf Reisen gehen.

Die neuesten Mode-Trends zeigen Models zum ersten Mal während der Fahrt in einer Straßenbahn. Dreimal täglich rollt der “Couture Express” durch die Stadt. 54 Fahrgäste haben darin Platz. Die kostenlose Fahrt dauere etwa 15 Minuten, sagte Organisator Olaf Scherzer am Montag in Krefeld.

Sechs Kilometer lange Stoffbahnen in den aktuellen Trendfarben scharlachrot, pink und violett leiten die Besucher in Krefeld zu den sieben Veranstaltungsbühnen. Dort zeigen 100 Profi-Models insgesamt etwa 100 Stunden lang, was Mann und Frau in der Saison Herbst/Winter 2009/10 besonders modisch kleidet. Die Straßenmodenschau geht in diesem Jahr zum 18. Mal über die Bühne. Die Organisatoren rechnen mit insgesamt rund 500 000 Besuchern.

Zum Auftakt der Freiluft-Veranstaltung wird am Samstag das deutsche Modelabel Luisa Cerano mit der “Goldenen Seidenschleife” 2009 ausgezeichnet. Das im Jahr 1998 gegründete Unternehmen mit Sitz in Nürtingen (Baden-Württemberg) habe sich zu einer Premium-Marke mit einem “unverkennbar zeitgeistig- femininen Profil” entwickelt, hieß es in der Jury-Begründung. Zu den bisherigen Trägern des Mode- und Marketingpreises zählen neben Pierre Cardin auch Escada und zuletzt die Marke Marc O’Polo.

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Fashion
  • Krefelder Straßenmodenschau geht auf die Schiene
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen