Kreditkarte mit gefälschten Dokumenten beantragt: 8.400 Euro Schaden - Fahndung in Wien

Die Wiener Polizei fahndet nach diesem mutmaßlichen Betrüger.
Die Wiener Polizei fahndet nach diesem mutmaßlichen Betrüger. ©LPD Wien/APA-Sujet
Ein Mann beantragte im Oktober 2017 mittels gefälschten Ausweisen und Dokumenten eine Kreditkarte. Damit führte er insgesamt 36 Geldbehebungen und Bezahlungen durch, wobei ein Gesamtschaden von rund 8.400 Euro entstand. Die Wiener Polizei sucht via Foto nach dem Täter.

Das veröffentlichte Foto stammt von einer Überwachungskamera. Der Täter ist männlich, 20-25 Jahre alt, schlank und hat brünett-rötliche, kurze Haare. Hinweise werden von der Polizeiinspektion in der Wiener Lasallestraße unter der Telefonnummer 01/31310-63364 bzw. -63366 entgegen genommen.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kreditkarte mit gefälschten Dokumenten beantragt: 8.400 Euro Schaden - Fahndung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen