Krähe legte S-Bahn im Wiener Frühverkehr lahm

Nicht der Schnee war verantwortlich für die Störung der S-Bahn, sondern eine Krähe.
Nicht der Schnee war verantwortlich für die Störung der S-Bahn, sondern eine Krähe. ©Wikimedia Commons/ Francisco M. Marzoa Alonso
Am Montagmorgen gab es Verzögerungen und Ausfälle bei Schnellbahnen in Wien. Viele Fahrgäste vermuteten zunächst die winterlichen Wetterverhältnisse als Grund, lagen damit aber falsch. Nicht der Schnee verursachte die Probleme, sondern eine Krähe.

Wie ein ÖBB-Sprecher der APA berichtete, verursachte der Vogel einen Kurzschluss als er sich auf der Oberleitung niederließ. Aufgrund des Defektes stand am Vormittag auf der sogenannten Stammstrecke zwischen Floridsdorf und Praterstern nur ein Gleis zur Verfügung. Einschränkungen im Betrieb – etwa bei der Flughafenschnellbahn S7 – waren die Folge. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Krähe legte S-Bahn im Wiener Frühverkehr lahm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen