Konzert-Highlights in Wien im Oktober

Ein bunter Mix an Konzerten gibt es im Oktober in Wien.
Ein bunter Mix an Konzerten gibt es im Oktober in Wien. ©AP
Die Festival-Saison ist vorbei, der Herbst hat uns nun fest im Griff. Aber das bedeutet auch: Neue Hochsaison für Live-Konzerte in der Stadt! Welche davon in Wien in diesem Monat besondere Highlights sind, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Johnossi

Die schwedische Indie- und Alternative-Band Johnossi begeisterte schon mit ihren letzten Alben Fans des Genres. Touren mit Mando Diao, Razorlight und den Sportfreunden Stiller folgten eigene Headliner-Shows durch ganz Deutschland. Die Band besteht aus Gitarrist und Sänger John und Schlagzeuger Ossi, die wissen, wie sie den schmalen Grat zwischen Punk und Pop, zwischen Indie und Alternative aufbauen können. Und auch auf Transitions finden Musikliebhaber den Mix, der die Band interessant macht: Rohe Gitarrenriffs mit kantigem Gesang, der in offene Sounds und harmonische Melodien übergeht. Sehens- und hörenswert! Am 01. Oktober in der Arena Wien.

Peter Gabriel

Nach ihrer Nordamerika-Tournee mit “Back to Front” kommen Peter Gabriel und seine Band auch nach Europa. Das einzige Österreich-Konzert dabei findet in Wien statt. Anlass der Tour ist das 25-Jahr-Jubiläum des legendären fünften Albums “So”, das Hits wie “Sledgehammer”, “Big Time”, “Don’t Give Up” und “In Your Eyes” beinhaltete. Gabriel hat für die Tour die Band von einst zusammengetrommelt und feiert somit die alten Hits in Original-Besetzung: mit David Rhodes an der Gitarre, am Bass Tony Levin, am Keyboard David Sancious und am Schlagzeug Manu Katche. Ein Muss für Fans also – und noch gibt es Tickets. Am 03. Oktober in der Wiener Stadthalle.

MGMT

Indietronic, der so richtig ins Ohr geht: MGMT wurde im Jahr 2002 von den beiden Musikern Andrew VanWyngarden und Ben Goldwasser gegründet. Die US-amerikanische band aus New York veröffentlichte seitdem bereits vier Studioalben, zuletzt ihre neue Platte “Congratulations”. Nun sind sie auf Welttournee und machen dabei auch live bei uns Halt – am 4. Oktober im Gasometer.

Editors

Die Briten wissen eben, wie man rockt: Editors sind mit ihrem aktuellen Album unterwegs und geben sich mit altbekannten Hits und neuen Songs in Wien die Ehre. Spätestens seit Songs wie “Bullets”, “Munich” oder “You Are Fading” haben sich die Editors einen Namen im Indie-Rock gemacht, nicht zuletzt dank der dunklen Bariton-Stimme des Sängers Tom Smith, die neben der Energie der Songs auch für eine Prise Melancholie sorgt. Lautstark meldeten sie sich im Juli 2013 mit dem Album “The Weight Of Your Love” zurück. Und das gibt es nun live zu hören: Am 08. Oktober im Gasometer.

HIM

Die Finnen mit dem melancholisch-düsteren Rocksound kehren nach Wien zurück: Nach einem umjubelten Auftritt am Nova Rock-Festival machen HIM auch einen Konzert-Stopp in der Bundeshauptstadt. Mit vielen bekannten Hits wie “Join Me” oder “In Joy and Sorrow”, sowie mit ihrem aktuellen Album “Tears on Tape” geben sich “His Infernal Majesty” nun erneut live in Österreich die Ehre. Live am 13. Oktober im Wiener Gasometer.

Wolfgang Ambros

Publikum und Kritiker reagierten auf die bisherigen Ambros-Abende begeistert, denn wann hat man sonst auch schon Gelegenheit, so nahe an einem Riesen der heimischen Popmusik und seinen urtypischen Liedern dran zu sein? Auch sein neues Studioalbum “190352″ erfüllt alle Erwartungen. Ambros ist eben, wie er ist und ohne diese Authentizität würde man den reinen und harten Wiener Dialekt im Liedgut von Österreich vermissen. Den gibt es nun wieder live zu hören: Am 20. Oktober im Wiener Schutzhaus zur Zulunft und am 21. Oktober im Theater am Spittelberg.

Emmelie de Forest

Es war ein geglückter Sieg, den die Dänin im Mai beim Song Contest in Malmö mit nach Hause nahm. Auch die europäischen Charts hat ihr Gewinnersong „Only Teardrops” bereits erobert: Platz #1 in 17 Ländern, dazu Top-5-Platzierungen in Deutschland sowie zehn weiteren Ländern. Kein Wunder also, dass ihr Terminkalender viele Auftritte für die kommenden Monate vorsieht – sowohl in ihrer Heimat, als auch im europäischen Ausland. Emmelie selbst kann es kaum abwarten: „Ich bin wahnsinnig gespannt und freue mich auf die kommende Zeit. Es ist toll, dass ich so oft mit meiner Band auftreten und dabei das eine oder andere Land besuchen kann.” In diesem Sinne: Hallo in Wien, am 23. Oktober im WUK.

Anmerkung: Wie nun bekannt wurde, hat Emmelie de Forest das Wien-Konzert leider abgesagt. Bereits gekaufte Tickets können an den Vorverkaufstellen zurück gegeben werden.

Bruno Mars

Bereits vor zwei Jahren brachte Bruno Mars die Stadthalle zun Kreischen, nun können sich die Wiener Fans auf seine Rückkehr freuen: Mit seinem aktuellen Album”Unorthodox Jukebox” gastiert er nun wieder in der Bundeshauptstadt. Zwei Jahre nach seinem Österreichdebüt beglückt Bruno Mars erneut das heimische Publikum und gastiert am 24. Oktober in der Wiener Stadthalle.

Papermoon

 Papermoon gehören bereits seit über 20 Jahren zu einem Fixpunkt der österreichischen Musikszene und begeistern seit ihren Anfängen mit lebendigen Pop-Folk-Tönen. Ihre mittlerweile neun Alben landeten allesamt in den vorderen Rängen der Austria Top 40, ihre Tournee zum Jubiläums-Album “Wake!” war überaus erfolgreich und auch das zehnte Album “Lovebird!” kann so einiges. Das gibt es nun auch live zu hören: Am 25. Oktober im Wiener Konzerthaus.

Icona Pop

Icona Pop setzt sich aus den beiden Schwedinnen Aino Jawo und Caroline Hjelt zusammen, die im Jahr 2009 die Band spontan nach ihrem ersten Treffe gründeten. 2011 wagten die beiden den Schritt von Stockholm nach London – mit Erfolg. Im Frühjahr 2012 veröffentlichten sie die Single “I Love It”. Der Song erwies sich nicht nur in Schweden als Chartstürmer – auch in Österreich und Deutschland landete die Band damit auf Platz 3 der Charts. Am 24. September wird das Pop-Duo sein Debütalbum “This Is… Icona Pop” veröffentlichen. Dann gibt es auch gleich ein Wien-Konzert, am 25. Oktober im Flex.

Bosse

“Aber was Gutes wird passier’n und wenn’s gut ist, bleibt’s bei dir. Jede Liebe wird irgendwann ans Licht kommen. Es ist so einfach und nicht schwer. Is’ nur so, dass es sich nie so anfühlt”, heißt es in der aktuellen Single “So oder so” von Axel Bosse – Gitarrist, Songwriter und Rocksänger. Mit seinem neuen Album “Kraniche” geht Bosse auf Tour und eines seiner drei Österreich-Konzerte findet in Wien statt. Am 26. Oktober spielt der Indiepop-Künstler im Flex auf.

Nickelback

Seit der Gründung im Jahr 1995 geht es für die kanadische Band steil bergauf. Nach zahlreichen Hits und Charterfolgen kommen Nickelback mit ihrer neuen “The Hits”-Tour (nomen est omen) auch zu uns. Mit im Gepäck haben sie bekannte Ohrwürmer wie “How You Remind Me”, “Photograph”, “Burn It To The Ground” oder “Rockstar”, aber natürlich auch Songs ihres aktuellen Albums „Here And Now”. Wer die Band gerne live erleben möchte: Am 31. Oktober rocken Nickelback die Stadthalle.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Konzert-Highlights in Wien im Oktober
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen