Kontaktverbot!

In der Mutter-Tochter Beziehung von Courtney Love und ihrer Tochter Frances Bean Cobain dürfte in den vergangenen 17 Jahren so einiges schief gelaufen sein. Warum sonst sollte die 17-jährige nun vor Gericht ein Kontaktverbot gegen ihre Mutter erwirkt haben?

Rocksängerin Courtney Love darf sich ihrer Tochter Frances nicht mehr nähern, darf das Mädchen nicht einmal mehr telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Das hat ein Gericht in Los Angeles nun – auf Antrag der 17-Jährigen hin – per einstweiliger Verfügung bestimmt.

Ab zur Oma!

Eine Entscheidung, zu der Love wohl noch so einiges zu sagen haben wird – denn schon in den Tagen vor dem Gerichtsbeschluss hatte sich die 45-Jährige Rockmusikerin auf ihren Twitter- und Facebook-Seiten verbal bitter über ihre “hinterhältige und unehrliche” Tochter beschwert, da diese ihr das Sorgerecht für sie entziehen hatte lassen, und nun unter der Vormundschaft ihrer Großmutter Wendy O’Connor und ihrer Tante Kimberly Dawn Cobain steht. Damit hat sich Frances komplett von ihrer Mutter losgesagt und lebt nun bei der Familie ihres verstorbenen Vaters Kurt Cobain. Der legendäre Rockstar und Nirvana-Frontman hatte sich 1994 das Leben genommen – damals war Frances erst 20 Monate alt.

Dennoch scheint das Mädchen zur Familie ihres Vaters ein besonders gutes Verhältnis aufgebaut zu haben: Bis zu ihrem 21. Lebensjahr – dann ist sie volljährig – will Frances nun bei den Cobains leben. Der Grund dafür scheint zu sein, dass sich das Verhältnis zu ihrer Mutter in den vergangenen Jahren dramatisch verschlechtert haben dürfte. “Courtney ist nicht dazu fähig, sich um Frances zu kümmern – sie kommt kaum mit sich selbst klar. Courtney hat sich als Mutter nie um Frances gekümmert, sie hat einfach nur Nannies für sie engagiert”, meint Courtneys Onkel Charles Fradenburg, Kurt Cobains Bruder.

Keine gute Mutter?

Laut ihm habe die Cobain-Familie aus diesem Grund schon lange versucht, das Sorgerecht für Frances zu bekommen. In den siebzehn Jahren seit der Geburt ihrer Tochter war Courtney Love immer wieder mit diversen Skandalen in die Schlagzeilen geraten – meist ging es dabei um rüpelhaftes und obszönes Verhalten unter Einfluss von Alkohol und Medikamenten. Offenbar hat sich dieser Lebenswandel auch negativ auf ihre Beziehung zu ihrer Tochter ausgewirkt. Auf deren Schritt, sich per Gerichtsentscheid von ihr zu lösen, reagierte Love jedenfalls nicht mit mütterlicher Gelassenheit.

“Ich hasse es, so kalt zu klingen, aber ein Kind, das so eine Sch****e abzieht, hat seine Position verspielt – sie war falsch, sie hat gelogen und sie belügt sich selbst”, entrüstete sich die Sängerin auf ihrer Facebook-Seite. Courtney scheint zu befürchten, dass die Cobains über Frances an den Nachlass ihres Mannes wollen – den sie bis zu Frances Volljährigkeit verwaltet. “Frances scheint tatsächlich zu glauben, dass sie ihrer Großmutter ein kleines Haus in Los Angeles kaufen kann. Ich würde wirklich gern sehen, wie das gehen soll. Sie glaubt, sie hat das Geld dafür. Aber ich habe all das Geld, das sie hat.” Kurt Cobains Nachlass wird auf 100 Millionen Dollar geschätzt.

(seitenblicke.at/Foto:AP

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen