Konferenz "Europa und Arabische Welt" in Wien begonnen

©APA
"Europa und die Arabische Welt": In der Wiener Hofburg werden derzeit Konflikte und Verbindendes bei einem "Dialog der Kulturen" besprochen.

Mit einem Appell an die gemeinsame Geschichte und die beide Regionen betreffenden Herausforderungen der Gegenwart haben am Mittwoch Außenminister Michael Spindelegger (V) und der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Mussa, die internationale Konferenz “Europa und die Arabische Welt” in der Wiener Hofburg eröffnet. Mussa bezeichnete es als “gemeinsames Projekt”, die Spannungen zu überwinden, die durch die These des Zusammenpralls der Kulturen in der öffentlichen Meinung geschaffen wurden. Stattdessen fordert er einen “Dialog der Kulturen”.

Spindelegger betonte die gemeinsame Geschichte Europas und der arabischen Welt: “Eine Geschichte der Gegensätze und Konflikte, aber eine noch längere Geschichte des fruchtbaren Austausches und der Koexistenz”, sagte der Außenminister.

Sowohl Mussa als auch Spindelegger sprachen der früheren Außenministerin Ursula Plassnik (V) ihren Dank für die Vorbereitung der hochkarätig besetzten Veranstaltung aus, zu der erstmals auch Vertreter aus der Zivilgesellschaft und der Kirchen geladen sind.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Konferenz "Europa und Arabische Welt" in Wien begonnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen