Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koizumi outet sich als Kino-Fan

Der japanische Ministerpräsident Junichiro Koizumi hat sich bei einem Treffen mit US-Regisseur Steven Spielberg als glühender Kinofan geoutet.

„Ich sehe mir eine Menge Filme von Spielberg und Kurosawa an. Danke, dass Sie so gute Filme machen“, sagte Koizumi am Montag in Tokio.

Besonders gut habe ihm „Der letzte Samurai“ gefallen, der von den Abenteuern eines US-Soldaten im mittelalterlichen Japan erzählt. Der Film wurde zwar nicht von Spielberg gedreht, hatte aber mit Tom Cruise denselben Hauptdarsteller wie Spielbergs neuer Film „Krieg der Welten“, den der Filmemacher in Tokio vorstellte. Koizumi übergab Spielberg eine Auszeichnung, die nach dem verstorbenen japanischen Regisseur Akira Kurosawa benannt ist. Spielberg revanchierte sich mit einer überdimensionalen Autogrammkarte, auf der er Koizumi als „Mann des Films“ bezeichnete.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Koizumi outet sich als Kino-Fan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen