Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kogler mit Blasmusik in seinem Ministerium begrüßt

Kogler wurde offiziell im Ministerium für Beamte und Sport empfangen.
Kogler wurde offiziell im Ministerium für Beamte und Sport empfangen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Der Grüne Werner Kogler wurde heute feierlich in seinem Ministerium empfangen. Dabei wurden auch Klänge aus der Heimat angestimmt.
Kogler übernimmt sein Ministerium

Mit lauten Klängen aus seiner steirischen Heimat ist Dienstagmittag Werner Kogler (Grüne) in seinem Ministerium begrüßt worden. Der neue Vizekanzler sowie Sport- und Beamtenminister wurde von zwei Musikvereinen mit Blasmusik, dem Bürgermeister und dem Vizebürgermeister sowie Geschenken aus St. Johann in der Haide vor dem Infrastrukturministerium in der Radetzkystraße empfangen.

Bürgermeister Günter Müller und sein Vize Walter Berghofer (beide SPÖ) hatten Erinnerungen aus Koglers Jugendzeit als Fußballspieler im örtlichen Verein, Blumen und Produkte aus der Region in die Hauptstadt mitgebracht. "Wirt sind stolz und wünschen Dir alles Gute für die kommenden fünf Jahre", sagte Müller.

Kogler war "überwältigt"

"Ich bin überwältigt", zeigte sich Kogler gerührt. Er bedankte sich bei jedem Musiker persönlich für den musikalischen Empfang. Nach seiner ersten Amtshandlung gefragt, zeigte sich Kogler zum Scherzen aufgelegt und kündigte ein "Gesetz zu Erlassung allgemeiner Ruhe" an.

Die offizielle Amtsübergabe nahm der bisherige Minister Eduard Müller, der in der Beamtenregierung von Brigitte Bierlein als Finanzminister den Sportbereich mitübernommen hatte, vor. Er wünschte Kogler und seiner Staatssekretärin Ulrike Lunacek, die für Kunst und Kultur zuständig ist, ebenfalls alles Gute und zeigte sich überzeugt, dass "die kommenden fünf Jahre spannend, interessant und erfolgreich sein werden".

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kogler mit Blasmusik in seinem Ministerium begrüßt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen