Öko-Adressbuch erscheint zum 14. Mal

www.oekoweb.at
www.oekoweb.at
Österreichs „Grüne Seiten“ sind wieder neu auf dem Markt: In der aktualisierten Fassung präsentiert sich das Öko-Adressbuch nun in einem kompakteren Format und hat als Neuerung auch einen Magazinteil dazubekommen.

Darin finden sich Tipps aus der Praxis, etwa zum Energiesparen beim Bauen, oder Erfolgsstorys aus dem Umweltbereich, wie etwa die Ökopläne Schwedens.

Wer seine umweltfreundlichen Vorhaben dann konkret umsetzen will, aber nicht weiß, wo beispielsweise der nächste Sumpfbeetklärtechniker zu finden ist, schlägt dies einfach in dem Büchlein nach, das nach „Themeninseln“ geordnet ist. Die Seiten eignen sich auch für den täglichen Gebrauch: So finden sich darin unter anderem „sozio-ökonomisch“ arbeitende Reparaturwerkstätten für die Haushalts- oder Unterhaltungselektronik. Wer hingegen einfach hungrig auf unbedenkliches Bio-Essen ist, findet eine Auflistung der Reformhäuser in seiner Gegend.

Die Adressensammlung ist außerdem digital erhältlich. Eine CD-ROM findet sich im hinteren Teil der Publikation.

Informationen unter www.oekoweb.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Öko-Adressbuch erscheint zum 14. Mal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen