Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klon-Baby wird in den USA erwartet

Das angeblich erste Klon-Baby trifft nach Angaben des Unternehmens Clonaid am Montag mit seinen Eltern in den USA ein.

Sobald der Säugling zu Hause sei, könne ein unabhängiger Experte eine DNS-Probe entnehmen, sagte Brigitte Boisselier, die Vorsitzende von Clonaid. Boisselier hatte mit der Erklärung für Aufsehen gesorgt, am Donnerstag sei ein geklontes Baby namens „Eve“ zur Welt gekommen.

Ein Beweis dafür wurde nicht erbracht. „Wenn eine Probe am Montag entnommen wird, sollten wir bis Ende der Woche oder Anfang nächster Woche alle Einzelheiten haben“, sagte Boisselier im Hinblick auf die geplante Untersuchung. Bisher teilte Clonaid lediglich mit, bei „Eve“ handle es sich um den Klon einer 31-jährigen Amerikanerin. Alles Weitere werde zum Schutz des Kindes und der Familie geheim gehalten. Die US-Gesundheitsbehörde FDA leitete zwischenzeitlich Ermittlungen gegen Clonaid ein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Klon-Baby wird in den USA erwartet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.