AA

Klima Biennale Wien: "Brennpunkt Umweltgeschichte" im hdgö

Das hdgö widmet sich der "Umweltgeschichte".
Das hdgö widmet sich der "Umweltgeschichte". ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Das Haus der Geschichte Österreich (hdgö) widmet sich im Zuge der am Freitag startenden ersten Klima Biennale Wien in einem Themenschwerpunkt "Brennpunkt Umweltgeschichte" der Entwicklung und Bedeutung der Umweltbewegungen in Österreich und anderen Aspekten von Mensch und Natur.

Bis Juli gibt es dazu spezielle Führungen und Veranstaltungen, einen Audio-Themenweg zur Umwelt und eine Themensammlung mit zahlreichen Artikeln zur Umweltgeschichte im Online-Lexikon des Museums.

Haus der Geschichte Österreich widmet sich der "Umweltgeschichte"

"Die thematische Bandbreite der Beiträge reicht von der Rolle von Atomkraftwerken in Österreich über historische Ereignisse wie die Kaprun-Katastrophe oder die Hainburger Au-Proteste bis hin zu den Auswirkungen der Ölpreiskrisen", hieß es dazu am Dienstag in einer Aussendung. Den Auftakt macht eine Führung mit Kurator Stefan Benedik am 11. April um 18 Uhr, der sich beim Rundgang durch die Hauptausstellung und die aktuelle Sonderausstellung "Holidays in Austria" vor allem dem Aspekt "Natur und Politik" widmet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Klima Biennale Wien: "Brennpunkt Umweltgeschichte" im hdgö
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen