Kletterunfall: 29-Jähriger brach sich den Unterschenkel

Ein 29-jähriger Wiener wurde bei einem Kletterunfall verletzt.
Ein 29-jähriger Wiener wurde bei einem Kletterunfall verletzt. ©APA
Am Freitagnachmittag wurde ein 29-jähriger Mann aus Wien bei einem Kletterunfall im Waldviertel verletzt. Er brach sich bei einem Sprung den Unterschenkel.

Beim sogenannten “Aufwärmwandl” nächst der Burg Hartenstein-Teufelsrast im kleinen Kremstal (Bezirk Krems-Land) führte er laut Aussendung der Landespolizeidirektion Niederösterreich ein Klettertraining durch.  Bei einem kontrollierten Absprung aus einer Höhe von etwa vier Metern auf Bouldermatten schlug der 29-Jährige dann so unglücklich auf, dass er sich einen offenen Unterschenkelbruch zuzog. Er wurde mit Notarzthubschrauber Christophorus 2 in das Landesklinikum Krems geflogen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kletterunfall: 29-Jähriger brach sich den Unterschenkel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen