Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klestil wieder mobil

Der Bundespräsident kann sich nach der Operation an den Achillessehnen Mitte November bereits wieder sehr mobil auf Krücken bewegen - Erste Fotos nach der Operation.
Thomas Klestil &copy APA
Davon konnten sich am Donnerstag Pressefotografen überzeugen, die in die Amtsräume geladen wurden. Beide Beine des Präsidenten sind bis zum Knie in Gips. Die Gipsverbände werden erst in ein paar Wochen entfernt.

Gegenüber den Fotografen präsentierte sich Klestil in bester Laune. Er gehe ihm gut, so Klestil. Er habe auch keine Schmerzen. Für die Fotografen ging der Präsident durch die Amtsräume entlang des langen roten Teppichs. „Das ist keine Mühe, ich muss eh trainieren“, so das Staatsoberhaupt.

Wie sein Sprecher, Hans Magenschab, berichtete, absolviert Klestil, der seit Montag wieder in der Präsidentschaftskanzlei amtiert, ein umfangreiches Arbeitspensum. Heute war Alt-Bürgermeister Helmut Zilk zu Gast. Er informierte den Bundespräsidenten über den Stand der Beratungen in der Heeresreformkommission. Anlass des Treffens war auch der 10. Jahrestag der Briefbombenanschläge. Klestil war vor zehn Jahren der erste Besucher des prominenten Briefbomben-Opfers im Krankenhaus.

Weiters hat der Präsident gestern und heute 15 Bundesgesetze geprüft und beurkundet, darunter das Außerstreitgesetz und das Abgabenänderungsgesetz. Darüber hinaus sei eine umfangreiche Korrespondenz zu erledigen, heißt es.

Redaktion: Claus Kramsl

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Klestil wieder mobil
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.