Kleintransporter gegen Zug: Wiener bei Unfall im Burgenland verletzt

An einem Bahnübergang im burgenland verunfallte ein Wiener
An einem Bahnübergang im burgenland verunfallte ein Wiener ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Dienstag kam es an einem burgenländischen Bahnübergang zu einem Unfall. Ein Wiener wollte diesen mit seinem Klein-Lkw überqueren, übersah jedoch den Zug, der dort stand. Es kam zu einem Zusammenstoß.

Der Wiener wollte laut Landespolizeidirektion Burgenland mit seinem Kleintranssporter einen Bahnübergang zwischen Draßburg (Bezirk Mattersburg) und Zagersdorf (Bezirk Eisenstadt) überqueren. Dabei übersah er eine Zugsgarnitur, die verkehrsbedingt angehalten hatte.

Wiener landete im Krankenhaus

Der Lenker des Klein-Lkw wurde ins Spital nach Eisenstadt gebracht. Am Kleintransporter entstand nach Angaben der Polizei leichter Schaden.

An der Unfallstelle waren ein Notarztfahrzeug und ein Rettungswagen im Einsatz. Auch die Feuerwehren von Draßburg und Zagersdorf sowie zwei First Responder (speziell ausgebildete Sanitäter, Anm.) wurden alarmiert.

Zunächst war man davon ausgegangen, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei, was sich glücklicherweise nicht bestätigte. Der Wiener wurde nur leicht verletzt.

(Apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kleintransporter gegen Zug: Wiener bei Unfall im Burgenland verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen