Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleinkind bei Pkw-Kollision in Amstetten schwer verletzt

Das schwer verletzte, 19 Monate alte Mädchen, wurde mit dem Notarzthubschrauber nach Linz geflogen.
Das schwer verletzte, 19 Monate alte Mädchen, wurde mit dem Notarzthubschrauber nach Linz geflogen. ©APA (Sujet)
Drei Schwerverletzte, darunter ein 19 Monate altes Mädchen, forderte ein Verkehrsunfall in Amstetten am Mittwoch. Die Mutter des Kleinkinds hatte auf der mit Öl verunreinigten Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw verloren und krachte in ein entgegenkommendes Auto.

Bei einem Verkehrsunfall auf der LH90 in Amstetten sind am Mittwochvormittag ein 19 Monate altes Mädchen und zwei Autolenkerinnen schwer verletzt worden.

Frau verlor auf ölverschmierter Fahrbahn Kontrolle über Pkw

Die 21 Jahre alte Mutter das Kleinkindes hatte nach Polizeiangaben auf der mit Hdyrauliköl verunreinigten Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw verloren. Die Folge war eine Karambolage mit dem entgegenkommenden Wagen einer 56-Jährigen.

Das Kleinkind wurde mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus nach Linz geflogen, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Die Pkw-Lenkerinnen wurden mit einem Notarzt- bzw. einem Rettungswagen in das Landesklinikum Amstetten transportiert. Das Hydrauliköl auf der LH90 stammte aus einem vorerst nicht bekannten Fahrzeug.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kleinkind bei Pkw-Kollision in Amstetten schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen