Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleines Glücksspiel: Spielautomaten in "ärmeren" Bezirken besonders beliebt

Studie: Spielautomaten in Wien vor allem in "ärmeren" Bezirken beliebt
Studie: Spielautomaten in Wien vor allem in "ärmeren" Bezirken beliebt ©dpa (Sujet)
Laut den Daten der Rechercheplattform "Dossier" sind, die bald nicht mehr erlaubten, Spielautomaten in Wien vor allem in "ärmeren" Bezirken beliebt. Je niedriger das durchschnittliche Einkommen in einem Bezirk, desto höher ist die Automatendichte.

Für die Untersuchung wurden Daten über die Standorte von Spielautomaten ausgewertet, wie “Dossier” in einer Aussendung mitteilte. Zum Zeitpunkt der Erhebung (Stichtag 19. Oktober 2014) gab es 925 aufrechte Konzessionen in Wien, die zum Betrieb von 2.578 Glücksspielautomaten berechtigen.

Automatendichte unterschiedlich

Verknüpft man die Örtlichkeiten mit demografischen und sozioökonomischen Daten der jeweiligen Bezirke, ergibt sich laut “Dossier” ein klares Bild. So sei etwa die Automatendichte in Hietzing relativ gering und liege deutlich unter Gegenden mit geringerem Durchschnittseinkommen. Ab Dienstag präsentiert die “Dossier”-Redaktion eine interaktive Wien-Karte mit Standorten. Auch Daten zu den Betreiberfirmen der Automaten wurden gesammelt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kleines Glücksspiel: Spielautomaten in "ärmeren" Bezirken besonders beliebt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen