Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kleiner Eisbär erstmals zu sehen

Eisbärbaby &copy APA
Eisbärbaby &copy APA
Seit kurzem genießt die kleine Eisbärin „Christiane“ im Wiener Tiergarten die ersten Sonnenstrahlen. Das Eisbärbaby ist bereits am 10. Dezember des Vorjahres zur Welt gekommen ist. Gemeinsam mit Mama „Olinka“ wurden die ersten tapsigen Schritte im Freien unternommen.

Nicht größer als ein Meerschweinchen, fast unbehaart, blind und taub – so ist der kleine Eisbär am 10. Dezember 2004 in Schönbrunn auf die Welt gekommen. Drei Monate lang wurde der völlig hilflose Säuglinge von der Mutter rund um die Uhr betreut. Während dieser Zeit hat auch die Eisbärin die Wurfbox nicht verlassen.

Nun ist es aber so weit – der kleine Eisbär ist am Freitag erstmals im Tiergarten Schönbrunn zu sehen. Vermutlich durch die ersten Sonnenstrahlen angelockt, dürfte Eisbärmama Olinka nun den Zeitpunkt für passend entschieden haben, mit ihrem voraussichtlich weiblichen Jungen den ersten Ausflug ins Freie zu unternehmen. Mutter und Kind sind nun erstmalig in der Freianlage zu sehen.

Dritter Nachwuchs

Olinka hat nun zum dritten Mal für Nachwuchs in Schönbrunn gesorgt.
Für Muttertier Olinka, die selbst am 21. November 1992 im Kölner Zoo geboren wurde, ist es bereits der dritte Nachwuchs in Schönbrunn. Die beiden Jungtiere aus dem Jahr 2000 sind bereits seit drei Jahren in deutschen Zoos zu Hause.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kleiner Eisbär erstmals zu sehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen