Kleiner Busen kommt in Mode

Die Zeiten künstlicher Oberweiten im XXL-Format scheinen vorbei - zumindest in Frankreich.
Trendbewusste Pariser Modemagazine feiern Frauen mit kleinen Brüsten wie Charlotte Gainsbourg und Keira Knightley als neue Stilikonen.

Paris. “Die Tage von blonden Püppchen a la Pamela Anderson sind gezählt”, heißt es. Selbst Schönheitschirurgen bestätigen den Trend: “Während vor zehn Jahren noch die Körbchengrößen C oder D gefragt waren, wird heute ein hübsches B verlangt”, sagt Patrick Bui. Dessous-Designerin Chantal Thomass sieht die aktuelle Mode mit knappen geraden Schnitten als Grund. Soziologen führen auch die Wirtschafts- und Wertekrise an. Die Gesellschaft strebe nach dem Natürlichen und dem Authentischen, schreibt das Magazin “Madame Figaro”.

  • VIENNA.AT
  • Sexy
  • Kleiner Busen kommt in Mode
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen