Kleinbrand im Wiener AKH - 60 Patienten evakuiert

Kleines Brandereignis blieb ohne Verletzte
Kleines Brandereignis blieb ohne Verletzte
Ein Feld einer Geschoßdecke ist Mittwoch früh im Wiener AKH in Brand geraten. Laut Wiener Berufsfeuerwehr wurden 60 Patienten sicherheitshalber evakuiert. Verletzte gab es nicht.


Die Feuerwehr gab wie immer bei Einsätzen in Spitälern Alarmstufe 2 und rückte um 9.17 Uhr mit 65 Mann aus. Ein Stiegenhaus und angrenzende Bereiche mehrerer Stationen eines Nebentrakts wurden leicht verraucht. Das Feuer wurde gelöscht, die betroffenen Bereiche entlüftet. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz beendet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kleinbrand im Wiener AKH - 60 Patienten evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen